Windows 10 Installieren

Um heraus zu finden was falsch läuft, ist ein Blick in Logdateien oftmals der zielführendste Weg. Standardmäßig loggen opsi-Komponenten Informationen, welche zur Laufzeit nützlich sindm aber für eine tiefergehende Fehleranalyse sollte das Loglevel erhöht werden. Danach sollte versucht werden das gleiche Fehlverhalten reproduziert zu werden und anschließend die Logs untersucht werden. Über diesen Hostparameter kann dann das gui_startup-Event Client-spezifisch aktiviert bzw.

  • Microsoft lenkt wieder mal ein statt mal etwas durchzuziehen.
  • Der Snapshot entspricht dem Stand der Konfigurationen auf dem opsi-configserver zum Zeitpunkt der letzten Synchronisation.
  • Vom opsi-server aus kann der Client aufgefordert werden, die gesetzten Produktaktionen auszuführen.

Diese Methodenwerden aber ab opsi 4.0 intern auf die objekt orientierten Methoden gemappt. Als Parameter objectId wird normalerweise die clientId des Clients dessen Log man möchte angegeben. Die folgenden Methoden drehen sich um die Arbeit mit Logs. Beschreibt die existierenden Lizenzverträge und deren Metadaten. Ein configState Objekt kann nicht erzeugt werden ohne das das config Objekt existiert auf das es referenziert. Beschreibt, welches Produkt in welcher Version auf welchem Depot installiert ist.

Npm Install Iorboker Adaptername

Mit dem Parameter extension können rotierte Logdateien (log.1, log.2, _1.log, _2.log etc.) angezeigt werden. Gelegentlich ist es der Fall, dass bereits andere Softwareprodukte (z.B. Client für Novell-Netzwerke) eine GINA auf dem System installiert haben und empfindlich auf Eingriffe reagieren.

Neue Nachrichten

Hier werden die zu installierenden Programme und Updates gespeichert. Über einen sync-Prozess werden bei einem Update nur die geänderten Daten in das Cach-Verzeichnis kopiert x3daudio1_6.dll. Die Größe des Caches sollte großzügig gewählt werden, damit auch umfangreiche Pakete gespeichert werden können. Für den Fall, dass sich die Clients im Homeoffice nicht vom opsi-Server erreichen lassen, können Sie über diesen opsi-admin Aufruf aktualisiert werden. Nein, dass ist nicht notwendig, da der Client die Konfiguration bei der nächsten Verbindung zum opsi-Server automatisch bezieht.

Dies hat keinerlei Einfluss auf die Verwendung der DHCP Bootdatei. Der opsi-configed wird in einer zukünftigen Version die korrekte Datei akzeptieren und eine Secureboot Checkbox setzen. Die verschiedenen OEM Hersteller liefern mit Secureboot eine zusätzliche Sicherheitsebene, mit der nur autorisierte Software und Betriebssysteme installiert werden können. Diese Autorisierung geschieht über eine Schlüsselabfrage im UEFI.

Leave a Comment